Outdoor-Portraitshooting | Fotograf Leipzig

Am Wochenende konnte ich meinen Besuch in der Region Braunschweig/Goslar mit einem kleinen Outdoor-Fotoshooting kombinieren. Die Bilder des Shootings sollten für einige Auftrittsplakate verwendet werden und konnten von mir als Fotograf recht frei gestaltet werden. Für das hier gezeigte Bild habe ich mein schnell zum Lieblingsobjektiv avanciertes Canon 50mm f/1.2L verwendet. Komplett ohne artifizielles Licht aufgenommen, blieb so die wunderbare Lichtstimmung der goldenen Stunde erhalten – und in Kombination mit der wirklich eindrucksvollen Tiefenunschärfe der Linse ist ein warmes, harmonisches Portrait entstanden. Den natürlich trotzdem mitgeschleppten Blitz hätten wir also getrost zuhause lassen können.

Haben auch Sie Interesse an einem Portraitshooting im Raum Leipzig? Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme per Mail an portrait@maxniemann.de oder eine unkomplizierte telefonische Absprache unter +49 (0) 176 56796309.

 

Herzliche Grüße
Ihr Max Niemann

Ihr Fotograf in Leipzig für die hochwertige und individuelle Portrait- und Unternehmensfotografie.

Businessportraits: Thea Landorff, Freie Rednerin | Leipzig

Ende Juni hatte ich die Gelegenheit, mit einer Kundin Businessportraits für ihre neue Homepage aufzunehmen. Frau Landorff hat sich gerade als Freie Rednerin in Leipzig selbstständig gemacht und war vor diesem Hintergrund auf der Suche nach professionellen Businessfotos mit dem „gewissen Etwas“. Die besagte Homepage ist am Wochenende unter www.freie-rednerin-hochzeit.de online gegangen. Fotos aus meinem Studio in Leipzig werden zum Beispiel auf der Start- und Über-mich-Seite verwendet. Frau Landorff bietet ihren Kunden eine persönliche, auf Wunsch bilinguale Redebegleitung bei Veranstaltungen aller Art an: Hochzeiten, Willkommensfeiern, runde Geburtstage und vieles mehr.

Portraitshooting am Völkerschlachtdenkmal | A. Behrens, Universität Leipzig

Mit einem Mitarbeiter der philologischen Fakultät der Universität Leipzig, Herrn Behrens, hatte ich vergangene Woche die Gelegenheit, ein Portraitshooting am Völkerschlachtdenkmal abzuhalten. Gut bepackt mit mobilen Blitzen, Softboxen und Reflektoren wurde am Ende doch nur das natürliche Abendlicht für die Bilder verwendet. Aber warum auch nicht – ein heller Himmel ohne hartes Sonnenlicht ist oft doch die schönste „Softbox“ :-) Hier zu sehen ist die originale Farbvariante und zusätzlich eine Schwarz-Weiß-Mischung:

Kontaktieren Sie mich gerne zu weiteren Informationen über ein Portraitshooting oder allgemeine Dienstleistungen im Bereich der Fotografie in Leipzig und Hannover!

Bewerbungsfotos mal anders: Lena | Oper Leipzig

Zu apokalyptisch früher Stunde hatte ich am Freitag Gelegenheit, mit Lena einige Fotos vorm Leipziger Opernhaus aufzunehmen. Da wir einen Zeitpunkt wählen wollten, an dem es noch eher schummrig hell („goldene Stunde“) und nicht allzu voll war, implizierte das einen Shootingbeginn um 5 Uhr 30, der beidseitig mit hoher Begeisterung wahrgenommen wurde.

Die Bilder liefen unter dem Schlagwort „auf der Karriereleiter emporsteigen“ und stellen den Teil einer aufwendigen Bewerbungsmappe dar, in der das entstandene Foto mit einem Zeitschriftentitel versehen wurde (daher der zusätzliche Platz im oberen Bildrand). Einige Schmerzen bereitete mir die Schuhauswahl, die in diesem Fall nur mit dem Unternehmensprofil zu rechtfertigen ist – und mit der Tatsache, dass es nicht Ziel der Bilder war, Celebritys beim Besuch der Leipziger Oper abzubilden.

Haben auch Sie Interesse an einem Shooting? Werfen Sie einen Blick auf weitere, klassischere Bewerbungsfotos aus meinem Atelier in Leipzig-Gohlis und kontaktieren Sie mich gerne mit Ihrer individuellen Anfrage!

 

Hier noch ein Making-of-Foto und eine Schwarz-Weiß-Version.

 

Fotoshooting: Laura, black & white | Hannover

Gestern war ich mit Laura in den Georgengärten in Hannover unterwegs, um diese kleine Schwarz-Weiß-Serie zu schießen. Mal ganz reduziert & »back to the roots«: nur mit meiner Kamera, dem 85mm f/1.8 und – einer Menge »Das Licht ist *******, hätte ich mal einen Blitz mitgenommen«. Beim Sichten der Portraits gefiel mir das Licht dann aber größtenteils doch und nach ein paar verschobenen Reglern in Lightroom und Pinselstrichen in Photoshop bin ich nun auch sehr zufrieden mit den Fotos. Mal was Neues! :-)